146 liebe Leute, die das gesuchte Wintergoldhähnchen nun kennen

oder schon kannten.

Wintergoldhähnchen

Wobei man sagen muss, dass es die Meisten vorab eher nicht kannten!

Viele waren erstaunt, dass es davon über 1 Millionen Brutpaare vom Wintergoldhähnchen ( dem gesuchten Weihnachtsrätselvogel 2017 ) in Deutschland gibt!

Auch die Zusammensetzung des Namen überraschte viele Teilnehmer:

A.) Momentane Jahreszeit?

B.) Nicht SILBER sondern ….

C.) Gibt es gebräunt vor dem Supermarkt in der Bude zu kaufen!

WINTER – GOLD – HÄHNCHEN

Und Schwups hat man die Lösung!

Unter den Ornifreunden wird das Wintergoldhähnchen auch liebevoll und abgekürzt Wigo genannt.

Im Dialog mit den Rätselfreunden wurde gelegentlich noch der Zaunkönig als kleinster Singvögel genannt. Aber das Wigo ist eben noch etwas kleiner und leichter.

Das Wigo ist schon ganz schön klein, aber Oho! Die Zugleistungen dieser Minivögel sind teilweise imposant. Bei beringten Vögeln hat man fest gestellt, dass diese kleinen Zugweltmeister“ schon Strecken von über 2000 Kilometern zurückgelegt haben. Und das bei einem Gewicht von ca. 5-7 Gramm. Eine enorme Leistung!

Für diese Leistung benötigen diese kleinen Freunde auch viel Energie! Sie benötigen pro Tag quasi soviel Nahrung, wie sie wiegen! Und bei starker Kälte und Zugzeit auch wohl die doppelte Mengen. Wenn das bei uns Menschen auch so wäre….?

Wigo halten sich u.a. gerne (aber nicht nur) in Nadelbäumen auf. Dort suchen sie auch ihre Nahrung. Aufgrund Ihrer Wendigkeit suchen sie ihre Nahrung häufig auch auf der Unterseite der Zweige. Beim Sommerpendant, dem Sommergoldhähnchen, ist das eher umgekehrt. Es stöbert eher auf der Oberseite der Zweige nach Nahrung!

Als Hilfsmittel für die eher unterseitige Nahrungssuche hat die Natur dem Wigo eine „spezielle Fußsohle“ zukommen lassen. Die warzenartigen Fortsätze und Schwielen helfen Ihnen, sich besser an den Zweigen festhalten zu können.

Nicht nur bei der Art der Nahrungssuche unterscheiden sich die Winter- und Sommergoldhähnchen. Auch äußerlich gibt es Unterscheidungsmerkmale, obwohl sie sich durchaus ähneln. Das Wigo hat u.a. süße Knopfaugen und wirkt dadurch etwas lieblicher. Während das Sogo durch den dunklen Augenstreif etwas „banditischer und angriffslustiger“ aussieht.

Ein Herzliches Danke Schön an Hans Macke für das schöne Foto !

2 Kommentare zu „146 liebe Leute, die das gesuchte Wintergoldhähnchen nun kennen

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: