Achtung ! Neue Vogelfamilie im Anmarsch! Adventsfinken !?

Nun steht die Adventszeit vor der Tür. Die Dekorationskisten werden aus dem Keller geschleppt und zahlreiche Lichterketten und sonstiges LED – Equipment (blinkend oder nicht blinkend?)  wird aufgehängt und drapiert.

„Der Konsumrausch ist in vollem Gange !“…

Die Adventszeit ist aber auch für den Einen oder Anderen ( hoffe ich zu mindestens für Euch ! ) die Zeit der Besinnlichkeit und Ruhe. Man macht sich eine Kerze an, schlürft Tee  und schaut sich Bücher, Fotos oder Filme an. Sicherlich heutzutage auch immer mehr digital.

Wer sich übrigens mal gerne gemalte Vögelbilder anschauen möchte, dem kann ich z.B. das Buch Tunnicliffe`s Birdlife oder Vögel von Robert Bateman empfehlen. Sehr schön! Die Vogelzeichnungen von John Gould sind auch empfehlenswert. Nichts desto trotz sicherlich auch Geschmacksache.

Nun möchte ich Euch aber einladen, zu jedem Adventssonntag, einen kurzen Blick auf die „neue Vogelfamilie“ der Adventsfinken zu werfen! Logischerweise werden  4 Arten in den kommenden Adventswochen gezeigt!

Keine Angst, der Autor ist nicht durchgedreht.

Es soll nur darum gehen, an jedem Adventssonntag eine Finkenart auf diesem Blog mit schönen Fotos u.a. von Ralf Hammerschmidt kurz vorzustellen.

Viel Spaß ! Mal schauen, welche Finkenart am 1. Advent im „Blitzlicht“ steht ?!

 

 

 

Fleißige St.Martin Kids & Helfer

Fleißige Helfer 251117

Heute wurde für den anstehenden St.Martin Basar kräftig gebastelt!

Material 251117

Dank der fleißigen Kids und Helfer konnten wir viele Futterhilfen und andere tolle Dinge fertig stellen.

Es wurde gebohrt, gewogen, erhitzt, abgefüllt, eingefädelt, …

Geklebt, gebacken, geschnitten, gemessen, gefaltet, beschriftet, gewachst,…..

Der Basar und die Adventszeit kann also bald kommen ! Die fleißigen Kids freuen sich schon jetzt über viele Besucher !

Bitte eintreten am: 9. und 10. Dezember von 14.30 Uhr – 18.00 Uhr !

Die Natur AG Bramsche ist auch dabei !

 

Der Name passt !

Der Schwanz dieser „Meisenart“ ist ca. 8 cm lang ! Wenn man bedenkt, dass die Gesamtlänge des Vogels bei ca. 14-16 cm liegt, kann man nachvollziehen, warum dieser süße Vogel den Namen „Schwanzmeise“ erhalten hat. Das kann man sich gut merken !

Grundsätzlich dürfte vielen Menschen eine Meise bekannt sein. Vermutlich jedoch eher die Kohl- oder Blaumeise.

Ehrlich gesagt,  war mir vor meiner „Ornizeit“ die Schwanzmeise nicht bekannt. Und als ich dann beim ersten Mal bei der Vogelberingung eine Schwanzmeise aus aller nächster Nähe beobachten durfte ( siehe Foto – > Schwanzmeise ), war ich fasziniert ! Diese süßen dunklen Knopfaugen und das puschelige, reinlich weiß wirkende Gefieder. Dazu noch dieser winzige Miniaturschabel.

Achtet mal auf das Gelb über dem Auge !

Zur klassischen Familie der Meisen ( Paridae ) gehört sie nicht, sie bildet eine eigene Familie. Viel wichtiger für den Gelegenheitsbeobachter ist aber, dass man sie überhaupt kennt und mit offenen Augen schaut, wo sie sich aufhält. In Bramsche kann man sie z.B. am Darnsee beobachten, aber auch an vielen anderen Stellen.

Beim Gewicht macht Sie unserem Suchvogel vom Weihnachtsrätsel 2017 ( kleinster Singvogel Europas ) durchaus Konkurrenz beim Thema Leichtigkeit ! Da spielt die Schwanzmeise in der ähnlichen Gewichtsklasse wie der Zaunkönig und das W________________!

Gerade in der Winterzeit (ohne Laub) kann man sie gut in klein umherziehenden Gruppen von ca. 4-12 Exemplaren antreffen. Sie bewegen sich sehr geschickt an den Ästen und suchen nach Nahrung. Der längere Schwanz hilft Ihnen dabei, sich rasch, flink  und balancierend fortzubewegen.

 

 

 

 

Konfis KU 4/5 – St. Martin – Basteln Vogelfutterhilfen für den Basar !!!

P1120839

Ab 10.00 Uhr morgen Früh ( Samstag, d. 25.11.17 )  basteln die Konfis der Jahrgänge KU 4/5 mit der Natur AG Bramsche unter anderem Vogelfutterhilfen für den anstehenden Winter und Basar.

Dabei unterstützt die Aktion auch ein neues Mitglieder der Natur AG Bramsche:

Ute Mörking-Guschmann aus Bramsche! Herzlich Willkommen und vorab schon Vielen Lieben Dank für Deine Mitarbeit ! 

Ein paar Exemplare dürfen die Konfis für Ihre eigenen Gärten mitnehmen!

Die anderen Exemplare sind für den Weihnachtsbasar am 9. und 10. Dezember im Gemeindehaus St. Martin im Rahmen des Bramscher Weihnachtsmarktes !

Die Natur AG Bramsche wird auch mit vertreten!

Es besteht dann auch die Möglichkeit, am Weihnachtsrätsel 2017 der Natur AG Bramsche teilzunehmen.

Außerdem gibt es Infos und Rätsel zu den häufigeren, aber nicht so bekannten Brutvögeln aus der Bramscher Umgebung und Infos zum Mauerseglerprojekt der Kirchengemeinde St. Martin !

Wir freuen uns über viele Besucher und einen regen Austausch !

 

Weihnachtsrätsel 2017

Gesucht wird der kleinste Singvogel Europas ?!

W _ _ _ _ _ G _ _ D H _ _ _ _ _ _ N

Der Name des gesuchten Vogels hat etwas mit der bevorstehenden, kalten Jahreszeit zu tun. Außerdem enthält der Name die Bezeichnung eines wertvollen Edelmetalls. Am Ende des Vogelnamens steht ein anderer Begriff für „Mastgeflügel oder Chicken Nuggets“.
Viel Spaß beim Rätseln !

Die Natur AG Bramsche ist gespannt, wieviel den gesuchten Vogel kennen und auch schon mal evtl. „in Echt“ gesehen haben !
Teilnehmen dürfen alle Bewohner des Landkreises Osnabrücks, natürlich sehr gerne alle Bramscher mit seinen Ortsteilen!

->
Was kann man gewinnen ?
1 Futterhaus
1 Futtersäule
1 Nistkasten

Alle richtigen, zugesandten Lösungen ( nur postalisch oder persönlich abgegeben ) mit vollständiger Anschrift und Telefonnummer oder email-Adresse nehmen an der Verlosung teil !

->
Einsendeschluss ist der 23.Dezember 2017 !
Lösungen an:
Natur AG Bramsche, Luise Seidler Straße 41,  49565 Bramsche
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen ! Kein Versand der Preise ! Übergabe wird aber gemeinsam organisiert, genau wie bei der Sommerferienaktion 2017 !

2 Stück Butter Wochenendprospekte

IMG_1971Am Wochenende unterwegs gewesen. Wiedergekommen. Briefkasten geleert. Puuuuh, wieder viel Werbung!

In einer ruhigen Minute mal nur die Prospekte gewogen:

Über 500 Gramm !

 

Das finde ich ECHT VIEL!

Vorab gesagt, mit diesem Post möchte ich

  • keine Einzelpersonen, Firmen, Institutionen an den Pranger stellen
  • grundsätzlich keine Arbeitsplätze (Zusteller, Drücker, Papierhersteller,… ) vernichten…
  • Und, und, und….

Mir ist auch klar, dass wir Werbung und Ähnliches in unserer „realen, menschlichen Wirtschaftswelt“ wohl brauchen.

Und, dass man die Werbung auch grundsätzlich durch Schilder am Briefkasten „unterbinden“ kann, ist mir auch klar.

Das werden wir jetzt in Zukunft auch machen!

Aber ist das die einzige Lösung?

Vielleicht gibt es ja noch weitere Ideen und Lösungen?!

Birdrace 2018 – Team LK Osnabrück

Birdrace 2018 Team OS

Wer hat Lust, beim Birdrace am Samstag, den 5. Mai 2018 mitzumachen und „endlich“ ein Team aus / für den Landkreis Osnabrück zu stellen !
Dabei sein ist Alles ! Und gemeinsam Spaß haben !

Wer Interesse hat, einfach über das Kontaktformular vom Blog http://www.naturagbramsche.blog
Kontaktdaten (Name, Mobil, email, Wohnort) senden.

Zum Anfang des Jahres würde ich bei genügend Interessenten im Januar 2018 einen Planungsabend organisieren !

Infos zum Birdrace gibt es auf der Homepage des DDA.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑